Was erwartet Urlauber in Dubai?

Dubai ist ein Land im Nahen Osten und muslimisch geprägt. Es handelt sich aber auch um ein beliebtes Urlaubsland für Touristen. Es gibt allerdings für Touristen einige Einschränkungen in diesem Emirat. Und zwar nicht nur zu Ramadan, also dem muslimischen Fastenmonat. Auch was einige Luxusgüter betrifft, muss man während eines Urlaubs in Dubai damit leben, dass man keinen Zugriff darauf hat. So zum Beispiel auf Alkohol und Zigaretten. Beide Artikel findet man in keinem Supermarkt. Um Alkohol zu erwerben benötigt man eine ID-Karte. Diese allein ermächtigt den Inhaber zum Kauf von Alkohol. Touristen können keine ID-Karte bekommen. Die Wartezeit dauert 3 Monate und wird auch nur an Hotelbetreiber vergeben. Daher gibt es alkoholische Getränke in der Regel auch nur in den Hotels an der Bar. Betrunken auf der Straße darf man sich aber nach dem Barbesuch nicht blicken lassen.

Foto: M. Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: M. Hermsdorf / pixelio.de


Rauchen – nicht an öffentlichen Plätzen oder im Restaurant

Auch beim Rauchen ist man in Dubai sehr streng. Doch wie in Deutschland ist es nicht gänzlich verboten, sondern eben nur im privaten Bereich. An öffentlichen Plätzen oder gar in geschlossenen Räumen ist das Rauchen in Dubai nicht erlaubt. Dabei sind die Zigaretten in Dubai sehr günstig. So teuer wie eine Schachtel in Deutschland fast kostet hier eine ganze Stange Zigaretten. Viele rauchen in Shisha-Bars traditionell die Shisha. Das ist natürlich erlaubt. Drogen einnehmen ist in Dubai auch nicht gestattet.

Trinkgeld und Taxis

Zu den Besonderheiten, die einen Urlauber in Dubai erwartet gehört auch das Taxifahren. Männliche Fahrgäste haben zum Beispiel in einem Taxi mit rosafarbenem Dach nichts zu suchen. Dieses Taxi wird auch von einer Frau gefahren und ist auch nur für den Transport von anderen Frauen (mit Kindern) gedacht. Auf diese Weise setzen sich die Frauen keine Gefahr aus von Männern belästigt zu werden. Die Kosten für Taxifahrten sind in Dubai recht günstig. Beim Trinkgeld in Restaurants und anderswo sollte man grundsätzlich 10 Prozent geben. Für den Zimmerservice im Hotel reichen 10 Dirham aus. Das ist eine außerordentlich nette Geste, die man berücksichtigen sollte. Überhaupt sollte man sich als Tourist großzügig geben gegenüber den Einheimischen was das Trinkgeld angeht.

Dieser Beitrag wurde unter Dubai abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.