Vorsorge ist immer gut

Wer verreisen möchte, der bucht sich meistens seine Reise schon recht früh, um noch vieles planen zu können. Schöne Rundreisen oder vielleicht auch Besichtigungstouren stehen oft auf dem Programm. Mit dem Auto verreisen heisst aber dann auch, im Vorfeld zu schauen, ob die Autoversicherung im Schadensfall einspringt. Es muss eine grüne Versicherungskarte angefordert werden, die man bei den Autoversicherungen umsonst bekommt. Man sollte sich auch genauso, wie man sich über seine Reise informiert, über die Autostrecke informieren. Welche Besonderheiten gibt es hier. Was Spass macht auf längeren Reisen, sind die Pausen. Diese kann man an schönen Aussichtspunkten geniessen. Damit man diese findet, schaut man sich am besten über das Internet die Routen im Vorfeld an. Auch Kosten kommen in einigen Ländern auf einen zu – denn nicht alles Strassen im Ausland sind kostenfrei. Oft gibt es Mautstellen – hier kann man sich viel Zeit sparen, wenn man diese bereits von zu Hause aus bezahlt. Dann werden Onlinezahlungen mit einem Barcode versehen, der beim Einfahren in die Mautstelle gescannt wird. Das geht schnell und kostet nicht mehr als wenn man dies Vorort löst.

 

Foto: Rainer Sturm  / pixelio.de

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

 

Vorbereitung ist alles

Auch das Auto benötigt oft noch einen Check vor Reiseantritt. Sind die Bremsen noch in Ordnung, stimmt der Luftdruck der Reifen? All dies kann man bereits im Vorfeld prüfen und kommt dann auch nicht unter Zeitdruck. Gerade der Luftdruck ist wichtig, denn wenn viel Gepäck geladen wird, sollte dieser stimmen. Wichtig ist auch, dass man das Gepäck gut sichert. Schnell wird beim Bremsen auch eine Jacke, die auf einer Ablage liegt zu einem Wurfgeschoss, das einen verletzen kann.