Unterwegs in Oman

Besonders interessant in meinen Ferien Oman fand ich die Stadt Salala, die wirklich viel zu bieten hat. Sie ist ähnlich wie Maskat, nur viel, viel grüner und damit auch optisch einfach ansprechender. Hier gibt es auch Moscheen und viele andere coole Orte, die man sich anschauen kann. Am beeindruckendsten fand ich das Wadi Darbat, das während der Regenzeit im Sommer mit ziemlich viel Wasser gefüllt ist. Es gleicht einer Oase und so kann es sehr schön sein, hier Wanderungen zu machen. Viele Einheimische kommen hierher um Picknick zu machen und den Ausblick auf die Wadi Darbat Wasserfälle zu genießen. In dem Wüstenstaat ist das eine kleine Sensation. Wer Richtung mehr guck, sieht den Fluss ca. 20 Meter in die Tiefe fallen von einer Klippe herunter. Es sieht wirklich sehr schön aus und solch einen Ort erwartet man überhaupt nicht, wenn man in ein solch warmes Land reist. Gerade deswegen hat es mich sehr positiv überrascht und ich habe meine Zeit hier gern verbracht. Für Unterwegs hatte ich Proviant mitgenommen und mich ganz gemütlich mit einem Buch in den Schatten gelegt.

dau-51179_640

Foto: eismannhans / pixabay

Von diesem Punkt aus konnte ich gut die Wasserfälle beobachten und es hat mir wirklich gut gefallen. An einem anderen Tag war ich beim Mausoleum von Nabi Ayup, der auch Hiob genannt wird. Hiob kommt sowohl im Koran als auch in der Bibel vor und so ist das Mausoleum reicht besucht. Das Mausoleum von Hiob befindet sich 20 km nördlich von Salala, kann aber schnell erreicht werden, da ein Bus in Oman genau dorthin fährt. Den habe ich auch genommen und war doch sehr überrascht, als ich vor Ort angekommen bin. Frauen müssen, um Einlass zu bekommen, ein Kopftuch tragen und die Schuhe müssen auf jeden Fall ausgezogen werden. Zum Glück dürfen auch Nicht- Muslime das Mausoleum anschauen und so hatte ich hier wirklich viel Spaß. Es war sehr interessant. Später an dem gleichen Tag war ich beim Hafen und habe ihn mir angesehen. Hier kann man gut spazieren gehen und den Einwohnern bei der Arbeit zuschauen. Es werden Schiffe repariert, aber auch Auf- und Abgeladen. Ich fand es sehr schön am Hafen, weil auch ein kleines Lüftchen ging und so war es hier nicht so warm wie im Innenland.

Dieser Beitrag wurde unter Oman abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.