Malediven – das perfekte Paradies für Flitterwochen

Die Malediven sind ein wahres Urlaubsparadies. Doch auch nur auf den ersten Blick. Denn wer als Urlauber hier mit den Einheimischen in Kontakt treten möchte, der muss damit leben, dass die Einheimischen und die Touristen hier strikt getrennt sind. Dies hat die Regierung schon in den 1970er Jahren so beschlossen. Denn die islamische Kultur der Malediven sollte nicht gestört werden durch das lockere Auftreten der westlichen, in der Regel christlichen, Touristen. Aus diesem Grund gliedern sich die Inseln in Einheimischen- und Touristen-Inseln. Doch die Mehrzahl der Malediven Inseln ist überhaupt nicht bewohnt. Diese sind aber teils schöne Ausflugsziele für die Touristen und beherbergen auch die schönsten Korallenriffe. Die Malediven sind allgemein ein Taucherparadies. Viele, die hier Flitterwochen machen, gehen auch hin und wieder tauchen.

Foto: A.Dreher  / pixelio.de
Foto: A.Dreher / pixelio.de

Weiterlesen

Flitterwochen auf den Malediven – in Abgeschiedenheit

Die Malediven – ein Inselstaat von 19 Inselgruppen im Indischen Ozean mit rund 1.200 Inseln, unweit von der Südspitze Indiens gelegen – beherbergt rund 200 Inseln, die ausschließlich den Einheimischen als Wohninseln dienen und ca. 90 Inseln, die den Touristen vorbehalten sind. Darauf befinden kleinere bis mittelgroße Resorts mit nur wenigen Zimmern. Massentourismus kann auf den Malediven daher nicht betrieben werden. Die meisten Urlauber, die auf diesem Archipel Urlaub machen verbringen Flitterwochen Malediven. Die Touristen und die Einheimischen kommen kaum miteinander in Kontakt. Das hat die Inselregierung von Beginn an untersagt bzw. versucht es soweit es geht zu unterbinden. Denn die Kultur der Einheimischen soll nicht durch die Kultur der westlichen und meist christlichen Touristen gestört werden.

Foto: H. Hoppe  / pixelio.de
Foto: H. Hoppe / pixelio.de

Weiterlesen

Wunderschöner Malediven Urlaub

Was sind es doch für schöne Träume – die von viel Sonne, wunderschönem Strand mit feinstem Sand, herrliches Wasser, immer warm und in der Hand einen leckeren Cocktail. Aber das müssen keine Träume bleiben, denn solche Länder und Reiseziele gibt es natürlich viele auf der Welt. Da es heute einfach ist, überall mit dem Flugzeug hinzukommen, ist es auch sehr einfach, an ein solches Traumziel zu kommen. Wer sich vor einem langen Flug nicht scheut, der könnte zum Beispiel nach einem ca. neun bis zehn Stunden dauerndem Direktflug, einen wunderschönen Malediven Urlaub antreten. Hier findet jeder genau das, was er sich von seinen Traumferien so wünscht. Die Malediven haben ein herrliches Klima und es ist egal wann man kommt, schönes Wetter hat man immer und einer tropische Wärme ebenfalls. Auch wenn es in manchen Monaten vielleicht ab und an mal ein wenig regnet, so scheint doch relativ schnell danach wieder die Sonne und alles ist wieder in traumhafter Stimmung.

 

Foto: Martin Simon  / pixelio.de

Foto: Martin Simon / pixelio.de

 

Weiterlesen

Last Minute Malediven – direkt zugreifen!

Immer wieder gibt es die Situation, dass man für die Ferienplanung einfach keine Zeit hat. Es kommt immer etwas dazwischen oder es ist einfach mal so, dass man keine Lust hat, hier irgendwas zu planen. Man möchte es einfach auf sich zukommen lassen und schauen, was man noch so bekommen kann. Denn es hat auch einige Vorteile, wenn man erst auf die letzte Minute plant. Hier gibt es dann zwar keinen Frühbucherrabatt mehr, doch der andere Rabatt für das späte Buchen, der ist auch nicht schlecht. Es werden dann nämlich die restlichen Kontingente verkauft, die der Veranstalter zu viel hatte. Zu einem sehr guten Preis bekommt man die gleiche Leistung, Hotels und Flüge, wie viele andere und spart dabei eine Menge Geld. Allerdings hat man zwischen Buchung und Reisebeginn nicht unbedingt sehr viel Zeit und man sollte schon ein wenig die gepackten Koffer zu Hause stehen haben. Ein besonderes Schnäppchen ist dann natürlich eine Last Minute Malediven Reise. Hier sollte jeder direkt zuschnappen, denn die Malediven sind ein begehrtes Reiseziel.

 

Foto: magicpen / pixelio.de

Foto: magicpen / pixelio.de

 

Weiterlesen