Spanische Ferien

Badeferien in Spanien sind sicher grossartig, denn wären sie keine schöne Sache, dann würden nicht immer wieder so viele Menschen nach Spanien reisen, um dort ihre Ferien zu verbringen. Man kann wirklich sagen, dass es schön sein muss, in Spanien zu leben und die Zeit zu verbringen und ein jeder wird hier sicher auf seine Kosten kommen. Spanien umfasst etwa eine Fläche von 500.000 km², was nicht gerade wenig beachtlich ist. Dennoch leben hier nur 46,6 Mio. Menschen, was im Vergleich zu anderen Ländern von der Einwohnerdichte her nicht unbedingt so viel ist. Und das, obwohl Europa als so dicht besiedelt gilt! Umso besser natürlich für einen jeden Besucher Spaniens, denn dann kann man hier schon mehr für sich alleine entdecken und die schönen Landschaften geniessen.

 

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de

Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

 

Spanische Geschichte

Spanien hat eine recht lange und viele Zeitepochen umfassende Geschichte. Einst siedelten schon die Phönizier im schönen Spanien und nutzten es, um ihren handelstechnischen Einfluss im Mittelmeer zu verstärken. Sie waren ein sehr handelstüchtiges und wirklich erfahrenes Volk, wenn es um die Seefahrt ging. So ist Spanien auch schon damals nicht wenig wichtig gewesen. Ebenfalls sehr wissenswert ist die Jahrhunderte umfassende Besatzungszeit durch die Römer, welche natürlich die Sprache sehr geprägt hat. Man findet im Spanischen also doch die ein oder anderen Parallelen zum Lateinischen. Aber auch zum Arabischen gibt es hier die einen oder anderen Parallelen, denn auch die Araber haben lange Zeit die Iberische Halbinsel besetzt gehalten und damit auch ihre Kultur und Sprache eingebracht und schliesslich manifestiert.