Kunst in Teneriffa

Zusammen mit meinem Freund war ich gerade auf Teneriffa. Ich war schon oft dort, weil meine Eltern, als ich klein war, eine Ferienwohnung auf Teneriffa hatten. Die Insel kenne ich in und auswendig und so gehe ich jedes Mal, wenn ich hier bin, ins Institut Tenerife Espacio de las Artes, kurz TEA genannt. Das TEA ist ein Kunst- und Kulturzentrum in Santa Cruz und hier wechseln die Ausstellungen immer mal wieder, sodass es immer wieder etwas Neues zu sehen gibt. In dem Gebäude befindet sich eine Grundfläche von 20.622 m², sodass es wirklich viel zu sehen gibt und man sich auch gut und gerne einen ganzen Tag hier aufhalten kann. Es gibt verschiedene Ausstellungen, Kino- und Vortragssäle, das Centro de la Fotografie Isla de Tenerife und auch die Bibliothek von Teneriffa. Das TEA ist mitten in der Innenstadt von Santa Cruz gelegen und kann so gar nicht verfehlt werden. In direkter Nachbarschaft befindet sich das Bürgerkrankenhaus, in dem sich auch ein Museum befinde, und das Barranco de Santos. Das Gebäude an sich ist auch beeindruckend, denn es ist nach dem Vorbild eines kanarischen Herrenhauses um einen dreieckigen Innenhof erbaut.

beach-1243296_640

Foto: akimafutura / pixabay

Außen kommen pixelartige verspiegelte Glasbetonbausteine zum Einsatz. Der Eindruck ist eher geschlossen, aber im Inneren bekommt man den Eindruck, dass durch die Glasflächen alles recht offen gebaut wurde. Ein öffentlicher Fußweg führt einmal quer durch das Gebäude und durch den Innenhof und so werden viele Bereiche miteinander verbunden. Im Innenhof finden oftmals Theater und Musikvorführungen statt und in 3 Sälen sind Kunstausstellungen zu finden.