Kulinarisches Zypern

Es ist schon etwas Wunderbares Badeferien Zypern zu verbringen. Doch wer den ganzen Tag am Strand und im Wasser ist, der braucht auch etwas Ordentliches zu Essen. Die meisten Restaurants öffnen recht spät. Das hat etwas mit der Siesta zu tun, die auch auf Zypern noch immer ausgelebt wird. Dann ist jedoch die Frage: Gehen wir ins Hotel und essen dort oder wagen wir uns mal in eines der Restaurants in der Stadt? Wissen sollte man, dass die Standards nicht nur in den Hotelküchen auf Zypern sehr hoch sind. Die Menschen auf der Insel essen eben auch gerne und gut und das macht sich eben in der gesamten Gastronomie bemerkbar. Im Restaurant kann man im Übrigen noch zu einem Glas Wein sitzen bleiben. Man wird dort nicht gleich aufgefordert zu gehen.

Foto: strowa  / pixelio.de
Foto: strowa / pixelio.de


Einfache Küche, beeinflusst von vielen Kulturen

Die Küche Zyperns ist zwar sehr einfach geprägt. Allerdings wurde diese Küche von zahlreichen Kulturen beeinflusst, insbesondere von der osmanischen und der englischen Küche. Und letztlich kann man auf der Insel auch Restaurants der italienischen, asiatischen, französischen und libanesisch-syrischen Küche genießen. Zudem gibt es auch Restaurants mit russischer, spanischer und lateinamerikanischer Küche. Die Speisekarten sind im Übrigen meist dreisprachig: Englisch, Griechisch und Türkisch. Kaffeehäuser findet man überall auf der Insel. Das Standardgetränk der Menschen auf Zypern ist der Mokka. Hier erkennt man mal wieder die Nähe zum Nahen Osten bzw. zur Türkei. Doch auch die ehemalige Kolonialmacht England hat noch immer Einfluss auf das Leben. Das Nationalgetränk ist zum Beispiel Englisch.

Dieser Beitrag wurde unter Zypern abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.