Günstige Schweizer Autoversicherung finden

Wie bei allen Dingen, die man im Internet sucht, ist einfach ein wenig Zeit von Nutzen. Auch wenn man sich nach einer guten Autoversicherung umschaut, sollte man sich ein wenig Zeit nehmen, um die unterschiedlichen Leistungen und auch Beiträge zu vergleichen. Sucht man etwas über die Versicherungen in der Schweiz, dann hilft es oftmals den Suchbegriff „Autoversicherung Schweiz“ in die Suchmaschine einzugeben. Hier werden dann viele gute Ergebnisse angezeigt, unter denen man auswählen kann, was man denn nun genau sucht. Genauso verhält es sich mit allen anderen Versicherungen, die man online sucht. Interessant ist es vor allem, da man hier auch immer Vergleiche ziehen kann, da auch angezeigt wird, welche Versicherung welche Leistung anbietet. Dazu kommen noch die Beiträge und der Kunde weiss ganz genau, auf was er sich hier einlässt.

 

Foto: Benjamin Klack  / pixelio.de

Foto: Benjamin Klack / pixelio.de

 

Mit dem Auto unterwegs

Jeder weiss, dass er mit dem Auto eine Versicherung benötigt, ganz egal, wohin er fährt, in welches Land, denn die Autoversicherung ist eine Pflicht, die der Gesetzgeber vorschreibt. Daher kann sich auch niemand davor drücken. Allerdings was nicht vorgeschrieben ist, ist die Höhe der Schadenssumme. Hier wird nur ein Mindestsatz vorgegeben, der aber in vielen Fällen nicht ausreichend ist. Daher sind einige Versicherungen auch freiwillig dazu übergegangen, dass sie höhere Summen ansetzen. Doch was im eigenen Land gilt, muss nicht für das Ausland gelten, denn hier gibt es auch die gesetzliche Haftpflichtversicherung, doch hier sind die Grenzen noch viel geringer. Kommt es dann zu einem Schaden, ist es gut möglich, dass man auf seinen Kosten hängen bleibt, egal ob man nun schuldig oder unschuldig ist.

Wie sichert man sich ab?

Weil das mit den Versicherungen im Ausland so schwierig ist, sollte man sich zuhause auch immer noch eine Zusatzversicherung für das Ausland bereithalten. Benötigt man einen Mietwagen, dann ist es die sogenannte Mallorca Police, die hier benötigt wird. Diese deckt alles, was mit dem Mietwagen zu tun hat. Oder es ist ein Schutzbrief – oder auch Traveller Police – diese übernimmt beim eigenen Fahrzeug zum Beispiel auch die Reparaturkosten bei Panne, Übernachtungskosten, wenn es mal länger dauert und noch vieles mehr. Es macht also durchaus Sinn, sich im Vorfeld nach der richtigen Versicherung zu erkundigen.