Feilschen – auf Bali üblich

Die meisten Einheimischen auf der Insel Bali sind Hindus. Doch abgesehen davon ist das Feilschen in der Region im Indischen Ozean allgemein üblich. Es gehört einfach zur Tradition dazu, wie eben auch dass das tägliche Essen nicht nur eine Nahrungsaufnahme ist, sondern eben ein religiöses Ritual. Mit dem Feilschen kommen die Touristen natürlich nur dann in Kontakt, wenn sie sich auf dem Märkte begeben. Denn in den Designerläden der Städte, vor allem in Kuta, ist das Feilschen nicht erwünscht. Die meisten Urlauber sehen darin dann vor allem auch eine gute Möglichkeit sich wirklich einmal in die Welt der Menschen auf Bali zu begeben. Es ist dabei möglich, dass man als Tourist dann aber dennoch ein Schnäppchen machen kann. Denn die Balinesen gehen davon aus, dass sie nur die Hälfte des zuerst genannten Preises erhalten. Wer ganz ordnungsgemäß dann als Tourist am Flughafen verzollen möchte, der sollte sich natürlich eine Quittung ausstellen lassen. In vielen Läden ist dies auch auf Bali möglich.

Foto: orange  / pixelio.de
Foto: orange / pixelio.de

Weiterlesen

Veröffentlicht in Bali | Markiert mit |

Feilschen – eine der Traditionen auf Bali

Wer schon einmal Bali Ferien unternommen hat, der weiß: Hier auf der Insel der Götter vermischen sich gekonnt Tradition und Moderne. Die Einheimischen sind dem Hinduismus zugetan und entsprechend weltoffen und gegenüber Touristen sehr freundlich. Auch wenn es schon lange so sein könnte, wenn die einstigen Kolonialherren, die Niederländer, schon früh dafür hätten sorgen können, dass Touristen auf die Insel kamen, gab es doch ab den 1970er Jahren einen Aufschwung. Denn damals entdeckten die Hippies die Insel und machten ihre Schönheit, Romantik und vor allem ihre Natürlichkeit in aller Welt bekannt. Heute sind es vor allem Engländer, Deutsche und Australier, die gerne auf Bali Urlaub machen. In die Traditionen, die es schon seit Jahrhunderten auf der Insel gibt, werden die Touristen regelrecht eingebunden. Hierzu gehören nicht nur die vielen hinduistischen Feste, sondern auch das Feilschen beim Handeln auf den Märkten und in den Läden.

Foto: Test / pixelio.de
Foto: Test / pixelio.de

Weiterlesen

Feilschen – eine der Traditionen auf Bali

Wer schon einmal Bali Ferien unternommen hat, der weiß: Hier auf der Insel der Götter vermischen sich gekonnt Tradition und Moderne. Die Einheimischen sind dem Hinduismus zugetan und entsprechend weltoffen und gegenüber Touristen sehr freundlich. Auch wenn es schon lange so sein könnte, wenn die einstigen Kolonialherren, die Niederländer, schon früh dafür hätten sorgen können, dass Touristen auf die Insel kamen, gab es doch ab den 1970er Jahren einen Aufschwung. Denn damals entdeckten die Hippies die Insel und machten ihre Schönheit, Romantik und vor allem ihre Natürlichkeit in aller Welt bekannt. Heute sind es vor allem Engländer, Deutsche und Australier, die gerne auf Bali Urlaub machen. In die Traditionen, die es schon seit Jahrhunderten auf der Insel gibt, werden die Touristen regelrecht eingebunden. Hierzu gehören nicht nur die vielen hinduistischen Feste, sondern auch das Feilschen beim Handeln auf den Märkten und in den Läden.

Foto: Test / pixelio.de
Foto: Test / pixelio.de

Weiterlesen