Versicherungen – Entwicklung nicht beendet

Die Autoversicherung ist nur eine Versicherung, die man abschließen kann. Beim Autoversicherung berechnen durch einen Fachmann wird aber klar, warum doch so viele heute darüber nachdenken die eine oder andere Versicherung zu kündigen – die Beiträge sind doch recht hoch. Aus diesem Grund war auch in der Finanzkrise zu Beginn des 21. Jahrhundert die Versicherungsbranche mit der einzige Wirtschaftssektor, der weiterhin schwarze Zahlen schrieb und wenn nicht gar in vielen Ländern, die betroffen waren von der Krise, wuchs. Versicherungen sind eben nicht billig – das mussten auch die Menschen in der Antike schon erfahren, die sich wenn auch nur für das eigene Begräbnis absichern wollten, wie in Ägypten, im alten Rom und im alten Griechenland. Damals wurde auch die Versicherungspolitik entwickelt, die noch heute in abgewandelter Form gültig ist.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

Weiterlesen

Veröffentlicht in Auto | Markiert mit |

Versicherungen gibt es schon lange

Wer sich heute eine Autoversicherung berechnen lässt, der rechnet gleich mit hohen Kosten – und das zurecht. Denn diese Versicherung gehört zu den teuersten Angeboten, die Versicherungsgesellschaften haben. Verbunden ist damit natürlich auch ein sehr hohes Risiko. Das sollte man immer bedenken. Die dazugehörende Versicherungsmathematik ist dabei sehr undurchsichtig für Laien und auch die Fachleute selbst können die Materie nur schwer erklären. Doch die Verbraucher haben sich daran gewöhnt, dass Versicherungen im Allgemeinen sehr teuer sind. In Deutschland versichern sich die Verbraucher recht hoch und auch sehr breit. In anderen Ländern spart man schon mal an den Versicherungen. Teuer waren Versicherungen aber auch schon in der Antike und erst recht nach der Industrialisierung in Europa und in den USA. Bemerkenswert ist aber, dass schon die Ägypter, die Griechen und die Römer sogenannte Begräbnisvereine gründeten, die dann die Kosten für ein anständiges Begräbnis übernahmen für ihre Mitglieder.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Weiterlesen

Südafrika – keine Autoversicherung nötig

Auch wenn Südafrika das mit europäischste Land Afrikas ist, ist es nicht immer so, dass hier auch alles nach europäischen Maßstäben läuft. Die meisten europäischstämmigen Bürger halten sich zwar an den Grundgedanken des babylonischen Königs Hammurabi, der in der Zeit von ca. 1792 bis 1750 v. Chr. herrschte, dass man wenigstens eine Haftpflicht abschließt, doch fast 70 Prozent der Fahrzeuge in Südafrika sind gar nicht versichert. Das heißt die Kosten muss der Verletzte im Straßenverkehr in der Regel selbst tragen. Und ein Autounfall kann einen dann leicht auch ruinieren, insbesondere wenn – wegen der fehlenden Versicherung eben – Fahrerflucht begangen wird. Wer in Südafrika zudem ein gebrauchtes Auto kaufen möchte, der muss Geduld haben. Denn diese sind rar und teuer. Wenn man eines gesehen hat, das gefällt, muss man meist auch noch Reparaturen daran durchführen.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Weiterlesen

Veröffentlicht in Auto | Markiert mit |

Vertragsstrafen bei Falschangabe Autoversicherung

Da viele Verbraucher insbesondere bei der wohl teuersten Versicherung – der Autoversicherung – sparen wollen, wird hin und wieder sich ein Rabatt auch mal erschwindelt. Dies wissen die Versicherungsunternehmen natürlich und veranlassen aus diesem Grund hin und wieder Kundenabfragen, die die Versicherten natürlich hinnehmen und beantworten müssen. Gerade bei der Angabe vom Kilometerstand und den jährlich gefahrenen Kilometern wird gerne mal gemogelt. Denn immerhin kann man als Wenigfahrer mit einem Rabatt schon fast 1 /3 der Autoversicherungsprämie sparen. Dabei schützt auch Unwissenheit vor Strafe nicht. Die Versicherungen entziehen bei einem derartigen Fall nicht gleich den Versicherungsschutz, erheben aber eine Vertragsstrafe. Und diese kann dann sehr teuer ausfallen bei fast allen Versicherungsgesellschaften inzwischen!

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Weiterlesen

Veröffentlicht in Auto | Markiert mit |

Autovesicherung – immer wahrheitsgemäße Angaben machen

Die meisten Verbraucher möchten insbesondere bei ihren Autoversicherungen sparen – vor allem, wenn sie gleich mehrere Fahrzeuge zu versichern haben. Denn in Deutschland gilt die Versicherungspflicht. Das bedeutet, dass auf jeden Fall eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden muss. Viele Verbraucher haben es schon versucht und werden es wohl auch in Zukunft versuchen – sie wollen so viele Rabatte wie möglich bekommen, was die Prämie natürlich günstiger macht. Doch wer sich Rabatte erschummelt, das heißt zum Beispiel den Kilometerstand falsch angibt oder dass er eine nicht mitversicherte Person hinters Steuer lässt, der muss, wenn er ertappt wird, mit hohen Vertragsstrafen rechnen. Bisher war es so, dass nur wenige Versicherungsunternehmen die Angaben überprüften. Doch da die Fälle von Betrug bzw. dem Erschleichen von Rabatten, zunehmen, überprüfen Versicherer immer häufiger die Angaben ihrer Kunden – insbesondere ob das jährlich vereinbarte Kilometerlimit eingehalten wird.

Foto: Joujou  / pixelio.de
Foto: Joujou / pixelio.de

Weiterlesen

Lohnen sich Vergleichsportale für Autoversicherungen?

Früher war es so, dass man zu seinem gewohnten Versicherungsvertreter ging, um sich ein Angebot für eine Autoversicherung zu holen. Doch heute ist es bei weitem nicht mehr so einfach, denn die meisten Versicherer sind online präsens und wenn nicht, dann sind es teure Versicherungen. Denn für die Filiale und die vielen Mitarbeiter muss ein Versicherungsbüro sehr viel Geld zahlen. Und dies legt man allgemein auf die Prämien um. Dies ist es teilweise auch, was die Autoversicherungen so teuer macht. Denn die Angebote von Direktversicheren sind sehr viel günstiger im Vergleich gesehen. Eine gewisse Scheu besteht aber heute nicht mehr bei den meisten Verbrauchern die Versicherung zu vergleichen und dadurch jede Menge Geld zu sparen.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

Weiterlesen

Veröffentlicht in Auto | Markiert mit |

Geschichte Versicherungsvergleiche

Das Geschäftsmodell der Vergleichsportale kam Ende der 1990er Jahre auf. Da damals die Versorgung mit Internet und auch dessen Kosten und letztlich auch die Verbreitung in den Haushalten allgemein noch nicht so gut war und es vor allem die Versicherungsunternehmen waren, die noch Filialen unterhalten mussten. Das Zeitalter der Direktversicherer begann dabei auch Ende der 1990er Jahre. Und irgendwann kamen dann auch die Vergleichsportale auf, die es ermöglichten vor allem Vergleiche unter diversen Direktversicheren durchzuführen. Natürlich kann man so auch einen Autoversicherung Vergleich durchführen. Allerdings sollte man hier einige Regeln beachten: Und zwar möglichst nicht nur ein Portal aufsuchen, sondern mindestens drei. Denn nicht alle Versicherungen sind in allen Vergleichsportalen vertreten. Auch sollte nachgesehen werden im Impressum, wer das Portal betreibt!

Foto: Benjamin Klack  / pixelio.de
Foto: Benjamin Klack / pixelio.de

Weiterlesen

Sicherheit während der Ferien

Bestimmt mietet man in den Ferien auch einen Leihwagen, um flexibel zu sein. Allerdings sollte man ein paar Dinge bedenken. Wissen sollte man, das es im Ausland oft keine gesetzliche Regelung für die Versicherung gibt und daher kann es sein, dass der Leihwagenhändler nur unzureichend versichert ist. Auch wenn es nicht gesetzlich vorgeschrieben ist selbst noch eine extra Versicherung aufzunehmen, ist es einfach anzuraten, sich darüber Gedanken zu machen. Kommt es bei der Fahrt mit dem Leihwagen zu einem Unfall und einem Totalschaden, bleibt man sonst auf den Kosten sitzen. Auch wenn man keine Schuld an dem Unfall hatte, ist das leider trotzdem der Fall, denn Autofahrer im Ausland haben selbst oft keine gute Versicherung, wenn überhaupt.

 

Foto:RainerSturm / pixelio.de

Foto:RainerSturm / pixelio.de

 

 

Weiterlesen

Motorradversicherung im Internet vergleichen

Jeder, der ein motorisiertes Fahrzeug hat, weiss, dass er es auch richtig versichern muss. Denn ohne eine solche Haftpflichtversicherung kann ein Fahrzeug nicht am Strassenverkehr teilnehmen. Dies gilt nicht nur für ein Auto, sondern natürlich muss man auch, wenn man im Besitz eines Motorrades ist, auch eine Motorradversicherung haben. Diese hat ähnliche Leistungen wie ein Auto und daher ist die gleiche Vorgehensweise sinnvoll, wenn man eine Versicherung abschliessen möchte. Zum einen sollte man auf jeden Fall immer die Beiträge und die Leistungen vergleichen, denn hier kann es zu enormen Unterschieden kommen. Nicht jede Versicherung hat hier das gleiche Programm und der Gesetzgeber schreibt auch nur eine Haftpflichtversicherung vor, die bis zu einer bestimmten Mindestsumme der Versicherung geht. Allerdings alles was darüber hinaus ist, sollte man selbst noch abgesichert haben. Daher lohnt es sich immer, eine Versicherung abzuschliessen, die auch eine höhere Summe anbietet.

 

Foto: Rainer Sturm  / pixelio.de

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

 

Weiterlesen

Vor den Ferien gut planen

Man will immer für alle Eventualitäten versichert sein, aber während der Ferien vergisst man oft auch für die richtige Versicherung zu sorgen. Auch am Ferienort braucht man zum Beispiel eine Autoversicherung, wenn man einen Leihwagen mietet. Ganz besonders, wenn man bedenkt, das im europäischen Ausland oft die anderen Autofahrer nicht genügend versichert sind und man dann auf den Kosten bei einem Unfall sitzen bleibt. Vor den Ferien wäre die Zeit, sich um eine gute Versicherung zu kümmern. Am besten spricht man mit seiner Versicherung, um zu sehen, was diese im Schadensfall übernimmt und was nicht. Man sollte sich nicht darauf verlassen, dass die eigene Autoversicherung auch im Ausland gültig ist.

 

Foto: Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de

Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

 

Weiterlesen