Autoversicherung im Internet wechseln: So einfach geht es

Die Konkurrenz in der Versicherungsbranche ist enorm. Deswegen ist ein Vergleich der unterschiedlichen Anbieter ratsam, wenn Sie Ihre Autoversicherung wechseln wollen. Zwischen dem preiswertesten und der hochpreisigen Offerte liegen oftmals im Jahr einige hundert Euro. Ein Wechsel der Autoversicherung ist oftmals lohnenswert. Einfluss auf die Beitragskosten erzielen die Faktoren, Wohnort, Typ des Fahrzeugs, Kilometerleistung, Selbstbeteiligung, unfallfreie Jahre sowie das Alter. Das Versicherungsjahr ist nicht bei jeder Assekuranz einem Kalenderjahr. Manche Versicherungen wurden mit einem anderen Fristende abgeschlossen. Checken Sie vorher deswegen die Vertragslaufzeit von einer Kündigung. Ein Wechsel ist auch nach Beendigung der jeweiligen Fristen durch einen Schadensfall, einer Beitragerhöhung, einem Wechsel des Fahrzeugs und Änderungen bei den Vertragsbedingungen möglich. Dies fällt unter die Bezeichnung Sonderkündigungsrecht.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Der Kündigungsablauf

Für eine ordnungsgemäße Kündigung muss die Korrespondenz bis zum jeweiligen Stichtag spätestens der Versicherung vorliegen. Der Stichtag ist eigenständig davon, ob er auf einen Feiertag oder Sonntag fällt. Es reicht nicht, wenn die Kündigung am darauffolgenden Tag oder Montag eintrifft. Überprüfen Sie die Bedingungen des Vertrages, ob Ihre Assekuranz lediglich eine schriftliche Kündigung per Brief, vorzugsweise per Einschreiben oder auch eine Kündigung in Form eines Textes via E-Mail oder Fax akzeptiert. Manche Versicherer offerieren zudem eine unverzügliche und einfache Online-Kündigung.

Mit der Autoversicherung sparen

Einige Assekuranzen bieten Mitarbeitern diverser Firmen Sonderkonditionen an. Zeigt das Vergleichsportal Ihren Arbeitgeber sollten Sie die entsprechenden Daten angeben. Sogenannte Telematik-Tarife nehmen Einfluss auf das Fahrverhalten, wie viel ein Kunde für die Autoversicherung zahlt. Bei einer höheren Umsicht im Straßenverkehr, umso preiswerter ist die Versicherung. Manche Anbieter offerieren einen Nachlass von bis zu 30 Prozent. Jedoch sind die höchsten Rabatte auch bei bester Umsicht kaum zu erzielen. Denn zu hartem Bremsen, zu hoher Geschwindigkeit und unverzüglicher Beschleunigung werden von den Versicherungen oftmals additionale Faktoren mit eingerechnet, die der Fahrzeugführer nicht beeinflussen kann, wie zum Beispiel Fahrten in der Nacht. Für junge Fahrer könnte sich der Telematik-Rabatt trotzdem positiv auswirken. Sind Sie ein sicherer Fahrer, wird der preiswerte Tarif noch ein wenig günstiger. Jedoch sollten Sie berücksichtigen, dass Sie zahlreiche Fahrdaten der Versicherung mitteilen – auch wenn diese eine anonyme Auswertung erhalten. Nur wegen Telematik die Assekuranz zu wechseln, ist in den seltensten Fällen lohnenswert.