Auch im Sommer sicher Auto fahren

Die Autoversicherung ist immer wieder ein wichtiges Thema, wenn es zu einem Unfall kommt. Diese Versicherung prüft aber natürlich ganz genau, inwiefern der Autofahrer vielleicht selbst Schuld an seiner Misere ist und wie er Unfallgefahren hätte vorbeugen können. Es ist also keine gute Idee, beispielsweise im Winter ohne Schneeketten loszufahren, wenn im Zielgebiet Schneekettenpflicht besteht. Passiert dann ein Unfall, könnte die Versicherung natürlich mit Fug und Recht behaupten, dass der Autofahrer hier selbst auch Schuld hat. In diesem Fall würde die Versicherung möglicherweise nicht zahlen – deswegen sollten sich Autofahrer je nach Jahreszeit überlegen, wie sie ihre Fahrten besonders sicher gestalten können. Dies gilt nicht nur für den Winter, sondern auch für den Sommer und die anderen Jahreszeiten.

 

Foto: Katharina Wieland Müller  / pixelio.de

Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

 

Der Hitze trotzen

Im Sommer kann es vor allem das Problem geben, dass es einfach zu heiss wird. Die Autofahrer sind oft verschwitzt und müde und können sich nicht richtig konzentrieren – es kann auch leicht zu Kreislaufproblemen kommen. Öfters einmal Pausen beim Fahren einzulegen, an genügend Wasser zu denken und natürlich Sommerreifen aufzuziehen ist also beim Fahren in der Sonne ein absolutes Muss. Die Sonnenbrille sollte ebenfalls dabei sein, denn die Sonne blendet schnell mal und kann so zu einem Unfallverursacher werden. Das Auto wird darüber hinaus sehr schnell heiss und kann eine Gefahr für Kinder oder Tiere darstellen, die im Auto warten. Besonders auch beim Parken oder in Staus muss hierauf geachtet werden.

Auch mal das Auto stehen lassen

Wenn es extrem heiss ist, sollten Autofahrer durchaus auch mal so vernünftig sein, ihr Auto einfach stehen zu lassen und auf extrem lange und anstrengende Fahrten über die Autobahn zu verzichten. In einem heissen Auto im Stau zu sitzen, kann schnell gefährlich werden und so nicht nur unangenehm sein, sondern eben auch eine echte Gefahr darstellen. Dasselbe gilt natürlich aber noch mehr im Winter, wenn die Strassen glatt sind und es geschneit oder in der Kälte geregnet hat. Dann nämlich kann es durchaus vorkommen, dass die Strassen einfach nicht mehr sicher genug sind, um sie zu befahren. Zumindest in Gegenden, in denen nicht regelmässig gestreut wird, kann dies passieren.